*

Bonus Kursteil 3: Email - Der Weg zur Meisterschaft

Wie Sie Ihre Email-Kommunikation durch das Umsetzen einfacher Regeln extrem erfolreicher gestalten

Emails sind als Kommunikationsform zwischen Menschen im geschäftlichen, wie im privaten Bereich genauso gebräuchlich, wie es das Telefon, das Fax oder die Briefpost sind. 

Gerade wenn Sie im Internet geschäftlich erfolgreich sein wollen, werden Sie sehr viel mit Email arbeiten. Ihre Schreib-Fertigkeiten sind wichtiger als je zuvor. 

Sie müssen fähig sein, sich ohne die Vorteile des Gesichtsausdrucks, der Stimme und der Körpersprache mitzuteilen.

Effektiver ohne Mehraufwand

Sicherlich werden auch Sie täglich Emailnachrichten schreiben, Ihre Interessenten und Kunden kontaktieren und in den diversen Web 2.0 Plattformen kommunizieren.

Doch immer dann, wenn Sie "in die Tasten greifen" sollten Sie ein paar Regeln beachten, die die Effektivität und den Erfolg Ihrer "Schreib-Aktivitäten" enorm steigern werden - und dies ohne Mehraufwand.

Die folgenden Ausführungen werden Ihnen helfen, dieses Medium wirklich zu meistern.

Viel Spaß

unterschrift



Email-Marketing für Beginner

Wie Sie Newsletter-Listen schnell aufbauen und automatisch Ihre wertvollen Info-Emails und abschlussstarken Kauf-Emails versenden
  • mit sehr, sehr vielen hilfreichen Tipps
  • inkl. Zugang zu einer Online-Tutorial-Seite mit einer Schritt für Schritt Anleitung
  • inkl. Zugang zu einer Online-Portal-Seite mit ergänzenden Informationen und aktuellen Links zum Thema
  • 78 Seiten – PDF-Download

>> Klicken Sie Hier und informieren Sie sich genau



Das Email Tutorial in der Übersicht

Teil 1: Email - Der Weg zur Meisterschaft

1.  Achten Sie auf Rechtschreibung und Zeichensetzung
2.  Halten Sie Ihre Absätze kurz
3.  Machen Sie Ihre Zeilen nicht länger als 60 bis 65 Anschläge
4.  Der Ton macht die Musik
5.  Sie brauchen eine gut ausgearbeitete Betreff–Zeile
6.  Nutzen Sie die Signatur
7.  Antworten Sie SSWIM

Teil 2: Die 3 wichtigsten Erfolgsfaktoren für Info- und Verkaufsnewsletter

1. Trennen Sie Info - und Verkaufsnewsletter
2. Verkaufen Sie immer nur in die Tiefe
3. Schreiben Sie mit System


Teil 1: Email - Der Weg zur Meisterschaft

1.  Achten Sie auf Rechtschreibung und Zeichensetzung

In der Regel wollen Sie mit Ihrer Email etwas bezwecken. Damit Ihr Gegenüber Ihnen folgt, muss er Ihnen Vertrauen entgegenbringen. Wie würden Sie reagieren, wenn Sie folgende Email erhielten?

"Komm se auf maine seite. Anschaun rentiirt sich wirklisch!"

Sehen Sie? Achten Sie auf diese Dinge.


2.  Halten Sie Ihre Absätze kurz

Dies fördert die Lesbarkeit.
Viele horizontale Linien aus hübschen Zeichen oder, schlimmer noch, $ Zeichen, unterteilen Ihre Absätze nicht annähernd so gut, wie eine Leerzeile.

Drei, vier, maximal fünf Zeilen, dann wieder eine Leerzeile setzten. Das ist optimal.


3.  Machen Sie Ihre Zeilen nicht länger als 60 bis 65 Anschläge

Das ist sehr wichtig. Begründung: Jeder Email Client macht den automatischen Zeilenumbruch unterschiedlich.

Bei Zeilen mit mehr als 65 Anschlägen ist das Risiko hoch, daß

Ihr Adressat

eine volle Zeile gefolgt von einem oder zwei Worten in einer neuen

Zeile sieht,

was mit jeder Zeile wieder auftritt.


So etwas vermittelt nicht den Eindruck, daß Sie ein Profi sind. Mit diesem Trick stellen Sie sicher, daß die Zeilen nur 60 (65) Zeichen enthalten:

1. tippen Sie "0987654321" ein (ohne Anführungszeichen)
2. kopieren Sie das in die Zwischenablage (markieren, STRG+C)
3. Einfügezeichen hinter die letzte Zahl setzten
4. fügen Sie es fünf mal hintereinander ein (STRG+V)

So haben Sie eine Zeile mit 60 Zeichen, für 65 Zeichen addieren Sie noch "12345" (ohne Anführungszeichen) hinzu.

So sieht das Ganze dann aus:

0987654321 0987654321 0987654321 0987654321 0987654321 0987654321

Während Sie Ihre Email schreiben, schieben Sie diese Zeile vor sich her, so daß Sie immer eine Referenzzeile mit 60 (65) Zeichen haben. Am Ende löschen Sie diese Zeile einfach weg.


4.  Der Ton macht die Musik

Schreiben Sie freundlich, so als würden Sie einem Freund schreiben. Ihr Ton sollte trotz Begeisterung einfach, freundlich und direkt sein. Haben Sie jemals diese Zeichen gesehen? :-) oder ;-)

Sie werden "Emoticons" genannt. Zusammengesetzt aus Emotion und Icon. Man verwendet sie, um sicherzustellen, daß eine Aussage richtig aufgefasst wird. In einer Email ist es manchmal fast unmöglich zu erkennen, ob einer scherzt oder ob es einer doch wirklich ernst meint. 

Mit Hilfe dieser Emoticons kann man dies klar "hinüberbringen"

Beispiel: :-) lachendes Gesicht "nicht alles so ernst nehmen"
;-) Augenzwinkern "war nicht so gemeint"

Hier gibt es noch viel mehr:  http://www.hschoepke.de/internet/emoticons.htm

UND WAS SIE AUCH SCHREIBEN - SCHREIEN SIE NICHT
In Großbuchstaben schreiben heißt in der Internet-Etikette soviel wie schreien!

LASSEN SIE SICH DABEI NICHT ERWISCHEN!

Wenn Sie es trotzdem tun, VERWENDEN SIE EINEN ;-)


5.  Sie brauchen eine gut ausgearbeitete Betreff–Zeile

Wenn Sie erfolgreich sind, werden Sie viel mit Personen zu tun haben, die sehr beschäftigt sind. Beschäftigte Leute sind Macher, die Dinge erledigen. Was Emails betrifft, so ist der beste Freund der beschäftigten Leute die Löschtaste. Kommt gleich hinter dem Papierkorb.

Wie bekommen Sie eine beschäftigte Person dazu Ihre Email zu lesen?

Ihre Betreff-Zeile hat die ganze Macht einer Überschrift. Überlegen Sie genau was Sie schreiben. Diese Zeile ist das einzige, was zwischen Ihrem Adressaten und seiner Löschtaste steht!

Gestalten Sie eine Betreff-Zeile, die scharf, aktiv und voller Vorteile ist.

Schreiben Sie etwas zur Email passendes, was Ihr Gegenüber mit Begeisterung lesen wird.

Verwenden Sie auf keinen Fall einen irreführenden Betreff.
Die Leute öffnen Nachrichten, von denen sie erkennen, daß sie mit ihrem Geschäft zu tun haben.

Gestalten Sie den Betreff persönlich, mit dem Namen des Adressaten und einen wesentlichen relevanten Vorteil.

Sie werden sehen, die Mühe wird sich lohnen.

Tipp: In Kursteil 9 "Follow-Up Systeme" und Kursteil 10 "Große Zahltage" erhalten Sie eine ganze Reihe von meinen original Emails inklusive Betreffzeile.

Schauen Sie sich diese Beispiele an. Achten Sie auf Formulierung, persönliche Ansprache, Klein- und Großschreibung etc.


6.  Nutzen Sie die Signatur

Die Signatur ist ein Anhang zu Ihrer Email. Sie können diese in Ihrem Email-Client gestalten. (Einstellungen/Signatur)

Sie können entweder eine Datei anhängen oder einen 3 bis 4 zeiligen Text. Die Signatur wird jeder Email automatisch angehängt. Ihre Signatur sollte ein sauberes und professionelles Aussehen haben und linksbündig gestaltet sein.

Scheuen Sie sich nicht mit Ihrer Signatur zu experimentieren. Testen Sie einfach ein paar verschiedene Texte.

Und wie immer: Vergessen Sie nicht die Signatur auf Tippfehler zu prüfen.


7.  Antworten Sie SSWIM

Das Internet ist ein schnelles Medium. Wenn Sie Anfragen erhalten antworten Sie SSWIM.

So Schnell Wie Irgend Möglich.

Ihr Gegenüber erwartet Ihre Antwort innerhalb von 24 Stunden! Das ist Durchschnitt. Wenn es Ihnen irgendwie möglich ist antworten Sie schneller.

Eine kurze Email, daß Sie die Nachricht erhalten haben und sich um die Angelegenheit kümmern reicht auch schon. Aber tun Sie es dann auch!

Alle erfolgreichen Menschen reagieren schnell. Tun Sie es auch. Überraschen Sie Ihr gesamtes Umfeld mit Ihrer Schnelligkeit. Der Ruf eines "Machers" wird Ihnen schnell vorauseilen.

SSWIMen Sie durch das Leben!

Fazit:

Wenn Sie alle diese Punkte beachten werden Sie mit Leichtigkeit erstklassige Emails versenden. Ihre Ansprechpartner werden sofort erkennen, daß sie es mit einem Internet-Profi zu tun haben.

Beachten Sie diese Richtlinien auch, wenn Sie in Foren, Newsgroups oder Chats Ihre Beiträge veröffentlichen.

Achtung: Es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen.

Wenn Sie das nächste Mal eine Email verschicken prüfen Sie diese anhand der hier aufgezeigten Gesichtspunkte. Korrigieren Sie. Erst dann drücken Sie die "Sende"-Taste. Mit der Zeit gehen Ihnen diese Richtlinien in Fleisch und Blut über.

Ein neuer Email Profi ist geboren.



Teil 2: Die 3 wichtigsten Erfolgsfaktoren für Info- und Verkaufsnewsletter

Wenn Sie mich fragen würden, was sind die drei wichtigsten Erfolgsfaktoren für erfolgreiches Email-Marketing und Email-Verkaufsaktionen, würde ich Ihnen folgendes antworten:

1. Trennen Sie Info - und Verkaufsnewsletter

Trennen Sie glasklar und zu 100% Info-Newsletter von Verkaufsnewslettern. Trennen Sie Info-Newsletter und Verkaufsnewslettern im Verhältnis 80 zu 20 !!

80% Informationen, wichtige Tipps, Ratschläge und Expertenwissen und 20% reine Verkaufsaktionen.

Und wenn Sie es noch besser machen wollen trennen Sie im Verhältnis 90 zu 10.


2. Verkaufen Sie immer nur in die Tiefe

Verkaufen Sie immer nur in die Tiefe!! Verkaufen Sie nicht in die Breite und schon gar nicht nach Oben.

"Was redet der denn da? Was soll denn das?"

Dies ist ein Punkt, den sehr, sehr viele nicht beachten und sich wundern, warum Sie so wenig Erfolg mit Ihrem Online-Marketing erzielen. Oft auch nur aus Unwissenheit. Sie werden diesen Fehler im Zukunft nicht mehr machen...

Zum Verständnis werde ich Ihnen dies am Beispiel unseres Geschäfts erläutern. Wie Sie inzwischen wissen, verkaufen wir Teichtechnik und Teichpflegeprodukte und haben inzwischen eine große Liste mit Newsletterempfängern, die sich zu diesem Thema auf www.Teichreport.de eingetragen haben.

Grenzwertig - Verkauf in die Breite

Folgender Gedanke liegt nahe: Wer einen Teich besitzt, hat auch einen Garten. Also braucht er auch viele andere Gartengeräte, wie Rasenmäher, Schneidgeräte und Bewässerungstechnik.

In der Tat zeigt eine aktuelle Umfrage unter den Newsletterempfängern, dass 12% an Bewässerung, 22% an Rasenpflege und sogar 27% an Angeboten zur Baum- und Strauchpflege interessiert sind. 32% haben kein Interesse an weiteren Angeboten.

Was würden Sie tun?

Nun, dass muss jeder für sich entscheiden. Wir werden keine Angebote "in die Breite" machen. Die Gefahr, dass sich viele wertvolle Kontakte zum Thema Teich austragen ist einfach zu groß.

Verboten - Verkauf nach Oben

Sehr beliebt und Erfolgskiller Nummer 1 ist der Verkauf nach oben. So gut wie keinen Erfolg und die völlige Aufgabe seines Expertenstatus ist bei dieser Vorgehensweise garantiert.

Auch hier wieder zum Verständnis ein Beispiel aus unserem Geschäft. Jeder Teichbesitzer ist auch ein Hausbesitzer. Was könnte man da nicht alles anbieten?

Zum Beispiel Versicherungen (Hausrat, Gebäude, Glas, Haftpflicht, Öltank etc.). Da gibt es doch nette Provisionen. Ebenso bei Einrichtungsgegenständen wie Möbel, Küchen oder Wohnzimmer. Jeder hat ein Auto und geht in Urlaub. Lässt sich da nicht noch ein Angebot aus dem Hut zaubern?

Lassen wir das. Sie wissen schon was ich meine. Finger weg!!

Der Königsweg - Verkauf in die Tiefe

Es gibt nur eine einzige Methode, wie Sie es schaffen auf einfache Art und Weise große und ganz große Zahltage in Ihrem Business zu feiern:

Verkaufen Sie immer nur in die Tiefe. 

Nehmen Sie ein Spezialgebiet aus Ihrem Business und kreieren Sie ein besonderes Angebot für Ihre Zielgruppe. Erfolg garantiert!

Beispiele aus unserer Nische Gartenteich: Teichheizung, Teichbrücken, Teichpflegeprodukte, Oberflächenabsaugung etc.

Übrigens: 
Diese spezielle Themenauswahl gilt natürlich auch zu 100% für Ihre Informations-Newsletter. Bleiben Sie diszipliniert und Vertrauen Sie auf Ihr Expertenwissen. Sie werden überrascht sein, wie erfolgreich und wir schnell Sie mit dieser Vorgehensweise Ihr Business nach vorne katapultieren...

Gerade Freiberufler und Dienstleister, die keine Produkte verkaufen, sondern Ihre Dienstleistung anbieten, werden sich über mangelnde Auftragslage nicht mehr beschweren können. Ganz im Gegenteil...


3. Schreiben Sie mit System

Ein wichtiger Faktor für den Erfolg Ihres Email-Marketings ist der richtige Inhalt und die richtige Struktur der Newsletter. Dies gilt sowohl für Info-Newsletter und für Verkaufsnewsletter.

Auch hier kann man einiges "in den Sand setzen".

Ich arbeite nach den Anweisungen meines Email-Marketing-Coachs Christoph, der sich eingehend mit dieser Materie beschäftigt hat. Entscheidend für mich ist jedoch, dass nicht nur er selbst, sondern auch viele seiner "Schüler" enorme Erfolge mit seinen Email-Erfolgsstrategien haben.

>> Hier klicken für mehr Infos...

Ich selbst kann die Effektivität nur bestätigen.


Hier noch weitere Kundenmeinungen:

Torsten Jäger: Das waren für mich die effektivsten 7 Stunden, die ich jemals investiert habe … ich bin total begeistert!

Dan Krueger: Die Struktur des Kurses ist glasklar, systematisch und logisch Schritt für Schritt aufgebaut. Der Inhalt ist absolut überzeugend, weil durch Fallbeispiele klar bewiesen und belegt. Wenn man sich an die in den Videos gezeigten Anweisungen hält, kann man einfach nichts falsch machen und muss Erfolg haben.

Stephan: Nach nur 2 Tagen schon 56 Eintragungen im meinem Autoresponder. Das ist wirklich überraschend! Obwohl ich erst sozusagen in der Testphase bin, ein tolles Ergebnis! Dein Kurs ist wirklich absolut “Gold” wert!

Oliver Fischer: Hallo Christoph, ich möchte mich bei Dir für diesen tollen E-Mail-Master-Kurs herzlich bedanken. Ich nutze Deinen Kurs allerdings (noch) nicht für den Verkauf von digitalen Produkten, sondern in unserem Immobiliengeschäft.

André Loibl: Allein die wirklich konsequente Umsetzung des Peter-Prinzips hat meine Response-Rate dramatisch erhöht. Die PVCTA-Struktur hat mir sehr geholfen, meine Follow-ups zu wirksamen Verkaufsmails zu machen. Ein wirklich fantastischer und wichtiger Baustein auf dem Weg zum Online-Erfolg!

Volker Krahn: Er ist das Beste, was man zu diesem Thema bekommen kann. Selbst das Bonusmaterial ist, wieder einmal, einsame Spitze. Allein dafür müsste man woanders viel Geld bezahlen.

>> Hier klicken für mehr Infos...


Insgesamt sind es 22 Videos, in denen Ihnen Christoph erfolgreiches Email-Marketing haarklein erklärt.

Aber das ist noch nicht alles  - dies gibt es als Bonus noch dazu:

Bonus 1: Das Video Affiliate System

Wenn Sie kein Produkt haben, benutzen Sie diese Strategie, um Geld zu verdienen. Wählen Sie einen Markt, erstellen Sie eine Köderseite & senden per AR eine Vielzahl von RELEVANTEN Videos nach dem Video Affiliate System an Ihre Interessenten.


Bonus 2: E-Mail-Marketing für eBook-Reseller

Sie verkaufen eBooks als Wiederverkäufer? Dann sehen Sie sich dieses zusätzliche Video an, was Sie anders machen müssen, um mit E-Mail-Marketing als Reseller Erfolg zu haben.

>> Hier klicken für mehr Infos...


Bonus 3: Die Schritt-für-Schritt-Videos zur eigenen Verkaufswebsite.

Ein eingenständiger Video-Kurs, wie Sie eine Verkaufswebsite erstellen. Fix und fertig...


Bonus 4: E-Mail-Marketing für "echte" Produkte

Sie haben einen Shop und verkaufen echte physische Produkte? Dann ist dieses Video für Sie.


Bonus 5: Die Frage- & Antwort-Videos (6 ausführliche Videos):

(Wichtig! Bitte ansehen! Beantworten zahlreiche Probleme)


Bonus 6: Die Schritt-für-Schritt-Checkliste zum Kurs


Meine klare Empfehlung: 

Wenn Sie schon eine Emailliste aufgebaut haben, sollten Sie sich die wertvollen Informationen auf jeden Fall aneignen. Wenn Sie noch keine haben, ist dieser Kurs eigentlich unverzichtbar.

Eine einzige Email an Ihre Liste wird Ihnen ein mehrfaches Ihres Einsatzes bringen... 

>> Hier klicken für mehr Infos...

Login
Benutzername:

Passwort:

Login automatisch

Passwort vergessen?
Passwort ändern
Werbetexte IM

Werbe-Texte
für das
Neukunden
Marketing
im
Internet


>> Info Hier

Impressum+Copyright

Impressum
© Copyright by Jürgen Saladin, Wiesloch, 2017. All rights strictly reserved. Worldwide

Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail